Radtourenprogramm 2018

NOM

Samstag, 16. Juni, 11:00 Uhr

Basalt - Holz - Kohle - Kali und Sand = Schätze des Sollings


Länge:
ca. 45 km

Dauer:
ca. 7 Std.

Selbstverpflegung


Treffpunkt: Park am Rathaus von Hardegsen
Leitung: Meinolf Ziebarth, Tel.: 05551 91 35 08
Kosten: Kalibergbau-Museum und ADFC bitten um Spenden

Wir spüren den Bodenschätzen des Sollings nach, die besonders vor gut 100 Jahren zusammen mit der Bahnstrecke für einen wirtschaftlichen Aufschwung sorgten. Bis auf Basalt und Holz sind sie ausgeraubt und Geschichte. Das jährliche Meilerfest in Delliehausen lädt aber ein, die traditionnelle Holzkohlegewinnung zu erleben. Das Kalibergbau-Museum erinnert an die Industriegeschichte, als auch dort Glas hergestellt wurde. Obwohl die Strecke nur 45km lang ist, ist sie durch Steigungen (600hm) anstrengend, daher wird evtl. ein Pedelec empfohlen.

Fahrstrecke: Hardegsen Rathaus - Ellierode - Bramburg - Volpriehausen - Delliehausen - Bergsee - Sandgrube - Meiler - Kaliwerk - Goseplack - Hardegsen.

Hinweise: Inspiration:  Undine Wenzlaff, Aufbruch ins Fabrikzeitalter - die Industrialisierung des südlichen Sollings, Verlag Mitzkat 2012Route im Detail, mit GPX-Daten , unter GPSIES.COM User: ADFC-Northeim


Diese Tour als ICS (iCal) speichern


© ADFC Gttingen 2014